Tools

wirtschaftsmediation.at

You are here: Start » News » Mediation und Gericht 2011
Dienstag, 21 Nov 2017

Arbeits- und Ergebnisreich!

E-Mail Drucken PDF

Mehr als 100 Teilnehmer waren bei

„Einigung bei Gericht ist planbar“

einer Veranstaltung des forum wirtschaftsmediation

Gericht und Wirtschaftsmediation
 

am 20.Mai 2011 im Bundesministerium für Justiz

 

Mit freundlicher Unterstützung des Bundesministeriums für Justiz 

 

Das forum wirtschaftsmediation will mit dieser Veranstaltung eine Plattform für interdisziplinären Austausch von naturgemäß oft divergierenden Auffassungen anbieten und damit innerhalb weniger Stunden ein breites Spektrum an Meinungen für die notwendigen anstehenden Veränderungen im Rahmen der EU Richtlinie sichtbar, hörbar und spürbar machen und damit die Position Österreichs als einer der europäischen Pioniere für diese alternative Form der Streitbelegung unterstützen.

 

Im moderierten Auftakt der Veranstaltung wird mit Teilnehmern und Teilnehmerinnen des Podiums über offene Fragen zum Paradigmenwechsel in der Streitkultur diskutiert.

 

In 3 Ergebnis offenen Foren soll anhand konkreter Themenbereiche die Möglichkeiten der Mediation als komplementäres Verfahren für die Gerichte, die dafür notwendigen Rahmenbedingungen und Abläufe ausgelotet, und die Kommunikation zwischen RichterInnen, Parteien, AnwältInnen und MediatorInnen erörtert werden. Nicht außer Acht lassen wir dabei die Frage, welche Voraussetzungen gegeben sein müssen um bei allen Beteiligten „Vertrauen“ und auch „Mut“ für diese alternative Streitbeilegung aufzubauen

 

ABLAUF:
                                                                                  

„Einigung bei Gericht ist planbar“ – Gericht und Wirtschaftsmediation

 

13:30         Einlass

14:00         Begrüßung Obfrau fwm Mag. Gudrun Janach-Wolf und Auftakt Podium

mit Vertretern aus Justiz, Präsident von EUCON Deutschland, sowie weiteren ExpertInnen

 

3 gleichzeitig ablaufende Foren mit folgenden Themen (Bitte wählen Sie Ihr Thema aus*)

         Prozesskosten und Risikoanalyse -  EUCON Deutschland
Dr. Reiner Ponschab, Dr. Siegbert Bregenhorn

         Schnittstellen Gerichtsbarkeit und Wirtschaftsmediation
Dr. Ute Hargassner, Dr. Max Allmayer Beck

         Lösungsqualität und Fachkompetenz
MMag. Juliana Ghasemipour, Dr. Christine Mattl 

 

Eine Inszenierung der Zusammenarbeit Gericht und Mediation von und mit Dr.Susanna Kleindienst-Passweg

Präsentation der Ergebnisse der Foren und Highlights der Veranstaltung

 

Get together und Buffet

 

19.00 Ende